Old School Bikes
http://boyz-on-bikes.de/

Campagnolo Motorradfelgen rep. , Gußformen und Fertigung
http://boyz-on-bikes.de/viewtopic.php?f=3&t=1131
Seite 1 von 8

Autor:  Classic Performance [ Mi 29. Jul 2009, 16:41 ]
Betreff des Beitrags:  Campagnolo Motorradfelgen rep. , Gußformen und Fertigung

Dies ist die Geschichte/Doku., welche Wege man manchmal gehen muß um seine Träume und gesteckten Ziele zu erreichen.

Wie die Meisten sicherlich schon am eigenen Leib erfahren haben, ist es oft schon sehr schwierig geworden an zeitgenössisches Material für unsere geliebten Alteisen Boliden zu gelangen. Oftmals wurde die Produktion auf Grund des Alters und der mangelnden Nachfrage eingestellt.
So ging es mir mit den heiß begehrten Campagnolo Felgen.
1.Schritt: Die Suche nach Originalen. In meinem Fall hat das 2 Jahre gedauert, geeignete Felgen in den passenden Größen und Aufnahmen zu finden. Ich wurde in einem Museum fündig, wo ich eigentlich Kernschrott zu einem nicht unerheblichen Preis erwerben durfte. Egal ich hatte erst einmal welche. Naja Magnesium? in diesem Alter? und beschädigt :-( Eigentlich nicht fahrbar.
2.Schritt: Die Felgen habe ich in langen Winterabenden vermessen, in mein Auto CAD gezeichnet und alle Maße eingegeben. Dies entpupte sich als Sissifus-Arbeit, denn solch eine Felge hat verdammt viele Radien, Winkel und Kanten. Leider konnte ich die Datei nicht laden.
3.Schritt: Die Suche nach einem Form-Modellbauer und Gießer des Vertrauens, der bereit ist auch Kleinstserien zu gießen und der auch was auf dem Kasten hat. Schließlich sollen die Felgen in den Größen 2,5 x 18 vorn und 4.00 x 18 für hinten entstehen, welches einiges an Knoff-Hoff erfordert.
4.Schritt: Nach langen Recherchen und dem Hinzuziehen kompetenter Ingenieure bei Reinmetall wurde mit dem Gießer die passende Legierung gefunden. Heutiges Magnesium hat eine Zugfestigkeit von 180Nm/mm² unser Aluminium nun 220Nm/mm². Dabei ist natürlich auch die Dehngrenze zu beachten, damit solch ein Rad am Ende nicht zu schnell bricht.
Natürlich werden die Räder schwerer als die Originale, aber auf Grund des Alterungsprozesses von Magnesium ist es wesentlich langlebiger.
5.Schritt: Nach dem die Form dann steht, wird ein Abguß gemacht. Hierzu nachfolgend einige Fotos der verschiedenen Arbeitsstufen.
6. Schritt: Der Rohling wird geputzt und mit VA Perlen gestrahlt, um eine Verdichtung der Oberfläche zu erreichen. Bei der Zugfestigkeit des Materials ist dies nicht unbedingt notwendig, aber man wirkt so auch eventuellen späteren Kärbwirkungen und Rißbildung durch eventuelle Kratzer vor.
7. Schritt: Die Felge wird geröngt und wärmebehandelt um Eigenspannungen, die durch das Gießen entstanden sind, aus dem Guß zu bekommen.
8. Schritt: Die Felgen kommen zum CNC Dreher, wo Felgenbett Lagersitze und Radnabe nachgearbeitet werden, damit Radlager usw. gut passen, oder auch der Lochkreis den Originalen entspricht, wo zeitgenössische Bremsscheiben wieder ihre Verwendung finden können.
9. Schritt: Die Radsätze werden pulverbeschichtet, wo sie grundiert und natürlich wieder in Gold farbbeschichtet werden.
Und nach all dem Kram freue ich mich dann endlich eine Probefahrt damit machen zu dürfen :grin:
Ich werde weitere Fotos der einzelnen Arbeitstufen weiter dokumentieren, im Moment liegt das gute Stück im Ofen und wird getempert.
Viele Grüße
Fränki[url][/url]

Dateianhänge:
1. Original Vorderrad.JPG
1. Original Vorderrad.JPG [ 121.25 KiB | 7336-mal betrachtet ]
2. Original Hinterrad.JPG
2. Original Hinterrad.JPG [ 119.45 KiB | 7336-mal betrachtet ]
5. Modellplatte.JPG
5. Modellplatte.JPG [ 56.95 KiB | 7336-mal betrachtet ]
6. Kernformen u.  Innenken f. Seitenteile.JPG
6. Kernformen u. Innenken f. Seitenteile.JPG [ 48.1 KiB | 7336-mal betrachtet ]
7. Formrahmen mit Sand gefüllt.JPG
7. Formrahmen mit Sand gefüllt.JPG [ 55.34 KiB | 7336-mal betrachtet ]
8. Formunterteil.JPG
8. Formunterteil.JPG [ 56.99 KiB | 7336-mal betrachtet ]

Autor:  Classic Performance [ Mi 29. Jul 2009, 16:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Campagnolo Räder im Nachguß

Weiter im Text

Dateianhänge:
9. Formunterteil mit eingelegtem Kern.JPG
9. Formunterteil mit eingelegtem Kern.JPG [ 58.87 KiB | 7336-mal betrachtet ]
10. Formunterteil mit eingelegtem Kern.JPG
10. Formunterteil mit eingelegtem Kern.JPG [ 58.59 KiB | 7336-mal betrachtet ]
11. Formoberteil.JPG
11. Formoberteil.JPG [ 49.83 KiB | 7336-mal betrachtet ]
12. Gießfertige Form.JPG
12. Gießfertige Form.JPG [ 47.01 KiB | 7336-mal betrachtet ]
13. Ausgießen der Form.JPG
13. Ausgießen der Form.JPG [ 68.13 KiB | 7336-mal betrachtet ]
14. Abgegossene Form.JPG
14. Abgegossene Form.JPG [ 54.34 KiB | 7336-mal betrachtet ]
15. Ausgepackter Rohling.JPG
15. Ausgepackter Rohling.JPG [ 86.03 KiB | 7336-mal betrachtet ]
16. Gesägter Rohling.JPG
16. Gesägter Rohling.JPG [ 64.91 KiB | 7336-mal betrachtet ]

Autor:  baker [ Mi 29. Jul 2009, 17:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Campagnolo Räder im Nachguß

Erster Wow1.gif

Schön, daß es wieder welche gibt.
Werd bestimmt mal darauf zurückgreifen.

Gruß B

Autor:  Wolle [ Mi 29. Jul 2009, 17:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Campagnolo Räder im Nachguß

Mensch Frank, jetzt krieg ich auch noch Bilder zu dem was du mir alles erzählt hast, Toll!

Autor:  deroutbounder [ Mi 29. Jul 2009, 18:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Campagnolo Räder im Nachguß

Hallo Top bericht!!
Absolut gut!!
Das müsste in die nächste Motorrad Zeitschrift
Hier ist unser Hendrik gefragt der fliegende Reporter!!
lg deroutbounder

Autor:  KaSuDuc [ Mi 29. Jul 2009, 18:38 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Campagnolo Räder im Nachguß

Mann ,hast du einen an der Murmel...toll!!! Weitermachen,die gefallen mir gut.

Autor:  old-ingo [ Do 30. Jul 2009, 09:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Campagnolo Räder im Nachguß

Mensch Fränki, ganz großes Kino.
Einige Kinder sind wohl einmal zuviel vom Wickeltisch gefallen. :mrgreen:
Bloß weitermachen, ich bin schon auf das Endergebnis gespannt.

Viele Grüße.

Ingo#27

Autor:  Sunday Racer [ Do 30. Jul 2009, 10:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Campagnolo Räder im Nachguß

Na wenns mal keine räder giebt dann gießen wir uns halt welche . sind wir nicht alle ein bischen bluna?
absolut wahnsinn meinen respeckt hast du frank so was macht so schnell keiner nach.
bin schon ganz gespannt drauf.
gruß
Andreas

Autor:  Classic Performance [ Do 30. Jul 2009, 11:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Campagnolo Räder im Nachguß

Hi
Es freut mich, dass die Räder solch einen positiven Zuspruch finden. Natürlich hab ich einen an der Schacke, sonst würde ich so etwas ja nicht machen. Aber einer muß doch ran, oder? :lol:
Der nächste Schritt ist tatsächlich diese Räder auch in aktuellen 17 Zoll zu machen. Aber leider bin ich nicht von Beruf Sohn und auch nicht mit dem goldenen Löffel im Mund geboren worden. Muss dafür hart arbeiten, lange sparen und auf den einen oder anderen Urlaub verzichten. Aber die 17 Zöller kommen, habe auch schon ein Vorderrad in Original ergattern können. Magnesium gestrahlt :roll: Mehr brauche ich dazu wohl nicht sagen. Das Ding is hin, aber ich habe wieder die Maße für die langen Winterabende mit meinem Auto CAD. Meine Frau freut sich schon smashfreak.gif
Grüße
Fränki

Autor:  nanno [ Do 30. Jul 2009, 11:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Campagnolo Räder im Nachguß

Ich find die Einstellung gut... ned meckern, machen!

SAUBER!

Greg

Seite 1 von 8 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/