Old School Bikes

Das ultimative Alteisen-Forum
Aktuelle Zeit: Sa 7. Dez 2019, 04:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 76 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Campagnolo Räder im Nachguß
Neuer BeitragVerfasst: Fr 31. Jul 2009, 19:28 
Offline
Knieschleifer
Benutzeravatar

Registriert: Sa 20. Dez 2008, 23:28
Beiträge: 581
Wohnort: 45711 Datteln
Hallo Frank

Hut ab für so viel " ich will es " eclipsee_gold_cup.gif

Gruß

Willy :mrgreen:

_________________
Zuviel ist immer noch nicht genug
GS 1000 R


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Campagnolo Räder im Nachguß
Neuer BeitragVerfasst: So 2. Aug 2009, 15:36 
Offline
Neuer User

Registriert: Mo 23. Feb 2009, 09:35
Beiträge: 6
Hi Fränki

Respekt :shock: Respekt

Kann ich eine oder zwei Garnituren bestellen ich suche schon lange welche die ich an meine Königswelle montieren möchte

was soll der Spass überhaupt kosten???

Gruss Nasty


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Campagnolo Räder im Nachguß
Neuer BeitragVerfasst: Do 6. Aug 2009, 18:27 
Offline
Helmlackierer
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jan 2009, 13:14
Beiträge: 792
Bilder: 0
Wohnort: 29303 Bergen
Hi
Bei Ebay gehen die alten Räder oft für 300€ - 790€ weg, je nach Zustand und Größe und wer gerade drann ist ( Japaner mit großem Geldbeutel z.B.). Für ein neuwertiges Rad kann man schon mal 800€ ablatzen. Ein schlechtes sollte man besser nur noch für das Hinstellen im Wohnzimmer oder Museum benutzen, Achtung Lebensgefahr!!!!
Oft ist die Beschichtung die als Grundierung verwendet wird und vor dem Ausgasen des Magnesiums schützen soll, über die Jahre hinweg beschädigt und das Rad kann an diesen Stellen brechen. Zum Beispiel schreibt MV Agusta bei den neuen Maschinen die richtig teuer und an denen Magnesiumteile verbaut worden sind vor, die Räder und Schwingen alle vier Jahre bei der Inspektion aus Sicherheitsgründen zu wechseln. Naja die Campas haben meist 30 Jahre und mehr auf der Uhr. Wenn man glück hat und sie mal röntgen läßt und die Beschichtung unversehrt geblieben ist, kann man sie wie der Meister für viel Geld aufarbeiten lassen. Darum ist es schwierig einen Preis für dein Rad zu bestimmen. Auf dem Foto sieht es nicht mehr so toll aus...... Über den wirklichen Zustand kann man ohne röntgen keine Aussage treffen, ob Kernschrott oder aufarbeitungswürdig.
Viele Grüße
Fränki


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Campagnolo Räder im Nachguß
Neuer BeitragVerfasst: Do 17. Sep 2009, 11:34 
Offline
Helmlackierer
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jan 2009, 13:14
Beiträge: 792
Bilder: 0
Wohnort: 29303 Bergen
Hi
Nach einem langen Irrlauf einen geeigneten Dreher und Fräser für die Räder zu finden, der Lust auf solch einen Auftrag hat und auch bereit ist sich zum Bearbeiten Aufnamen zu fertigen, mit dem Wissen das ich keine 500-1000 Stck. bearbeiten lasse, ist ein Albtraum. Wenn jemand Bock drauf hat, ist das Rad zu groß und kann nicht in der Maschine gespannt werden. Naja und meine alte Drehe ist sowiso zu alt und zu klein. Aber es geht nun weiter und ich bin guter Dinge. Hier nun mal wieder Fotos, weitere werden folgen.
Viele Grüße
Fränki


Dateianhänge:
Nabe plan gefäst.jpg
Nabe plan gefäst.jpg [ 60.61 KiB | 2811-mal betrachtet ]
Nabe mit Bremsscheibenaufname gefräst.jpg
Nabe mit Bremsscheibenaufname gefräst.jpg [ 56.01 KiB | 2814-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Campagnolo Räder im Nachguß
Neuer BeitragVerfasst: Sa 19. Sep 2009, 10:46 
Offline
Neuer User
Benutzeravatar

Registriert: Sa 22. Aug 2009, 09:11
Beiträge: 21
Bilder: 10
Hallo Fränki,

die Oberfläche nach dem Fräsen sieht für mich im unteren Bild etwas verdächtig aus, was aber durch das Foto täuschen kann. - Aus eigener Erfahrung habe ich Al-Gussteile gesehen, die zwar äußerlich perfekt aussahen, aber durch die ASTM- Prüfung gefallen sind und in der Betriebsfestigkeitsprüfungen weit unter den vorher berechneten Werten lagen.

Gruß
Henrik

_________________
www.tomforde-engineering.de
www.my-tomforde.de


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Campagnolo Räder im Nachguß
Neuer BeitragVerfasst: So 20. Sep 2009, 08:48 
Offline
Helmlackierer
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jan 2009, 13:14
Beiträge: 792
Bilder: 0
Wohnort: 29303 Bergen
Hallo Henrik
Mach dir da keine Sorgen. Es werden alle nur erdenklichen Vorkehrungen getroffen um beste Qualität zu sichern. Dies ist übrigens nur ein Probeguß, um die Bearbeitungsvorgänge und ihre Abläufe für die Kleinserie zu testen und die Datensätze einzuspielen. Das ist alles garnicht so einfach, denn solch einen Rohling kann man nicht einfach einspannen und loß gehts. Man muß erst einmal Planflächen schaffen um einspannen zu können und es muß dann schon alles perfekt zu einander laufen um keine Unwuchten zu bekommen. Weitere Bilder werden folgen.
Viele Grüße
Fränki


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Campagnolo Räder im Nachguß
Neuer BeitragVerfasst: So 20. Sep 2009, 09:30 
Offline
Neuer User
Benutzeravatar

Registriert: Sa 22. Aug 2009, 09:11
Beiträge: 21
Bilder: 10
Hallo Fränki,

klingt sehr gut. - Ich glaube wir sollten uns bei Gelegenheit mal treffen zwecks Erfahrungsaustausch, denn ich komme aus Bremervörde und das ist nur 2,5 Stunden von Bergen entfernt. Wie heißt es doch so schön: 'Synergien sollte man nutzen'.
Hier ein Bild von unseren neuen Kurbelwellendeckeln für 1000J/R etc.

Gruß
Henrik


Dateianhänge:
DSCF4138-2.jpg
DSCF4138-2.jpg [ 56.79 KiB | 3660-mal betrachtet ]

_________________
www.tomforde-engineering.de
www.my-tomforde.de
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Campagnolo Räder im Nachguß
Neuer BeitragVerfasst: So 20. Sep 2009, 10:24 
Offline
Helmlackierer
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jan 2009, 13:14
Beiträge: 792
Bilder: 0
Wohnort: 29303 Bergen
Hallo Henrik
Den Gedanken des Erfahrungsaustausches außerhalb des Fohrums mit dir hatte ich auch schon. Das sollten wir unbedingt machen. Der Deckel sieht klasse aus. Das Witzige ist das ich gerade dabei bin eine mini Lichtmaschine zu enwickeln die warscheinlich in diesen oder auch deinen Deckel noch reinpassen könnte. An der Außenseite habe ich eine Teflonplatte geschraubt, die als Sturzpad dienen soll. Bei Langstreckenrennen gibt es immer das Problem der Stromversorgung und mit den Originaldeckeln hat man keine Bodenfreiheit. Mich hatts in O-Leben in der Hasseröder schon zwei mal rausgehauen. Zum Glück nichts passiert, außer Dreck am Reifen. Bremervörde ist gleich in der Nachbarschaft, ich wollte noch mal mit dem Motorrad nach Bremer Hafen zum Fisch essen, melde mich voher.
Viele Grüße
Fränki


Dateianhänge:
CIMG3127.JPG
CIMG3127.JPG [ 82.68 KiB | 2635-mal betrachtet ]


Zuletzt geändert von Classic Performance am Sa 16. Jan 2010, 20:10, insgesamt 1-mal geändert.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Campagnolo Räder im Nachguß
Neuer BeitragVerfasst: Fr 25. Sep 2009, 08:44 
Offline
Helmlackierer
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jan 2009, 13:14
Beiträge: 792
Bilder: 0
Wohnort: 29303 Bergen
Hier nun erste Fotos mit der Halterung auf der Fräse, die speziell für die Räder angefertigt wurde, um die zweite Fläche plan zu bekommen. Danach kann das gute Stück in die Drehbank gespannt werden. Schließlich müssen alle Flächen letzendlich zueinander laufen, damit keine Unwuchten entstehen.
Viele Grüße
Fränki


Dateianhänge:
P9246404.JPG
P9246404.JPG [ 61.43 KiB | 3498-mal betrachtet ]
P9246403.JPG
P9246403.JPG [ 51.94 KiB | 3496-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Campagnolo Räder im Nachguß
Neuer BeitragVerfasst: Fr 25. Sep 2009, 09:26 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: Mo 29. Dez 2008, 09:15
Beiträge: 70
Bilder: 2
sers
ich hätte zum aussrichten lieber die Felgenränder genommen, da die Abweichung im gesamten niedriger ist, als wenn du die Felgen innen aufnimmst, aber trotzdem weiter so, ich bin gespannnt auf das Gesamtergebnis

greets Mathias


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 76 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de