Old School Bikes

Das ultimative Alteisen-Forum
Aktuelle Zeit: Mo 19. Nov 2018, 18:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Übersetzung nach Umbau
BeitragVerfasst: Mo 22. Nov 2010, 19:10 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: Mi 22. Sep 2010, 18:02
Beiträge: 106
Bilder: 0
Wohnort: Recklinghausen
Hallo .....
Unter www.krueger-junginger.de findest du alles was du brauchst,vom Versatzritzel(sonderanfertigung) bis
zur farblichen Kette.

Gruß Willi


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übersetzung nach Umbau
BeitragVerfasst: Mo 22. Nov 2010, 20:02 
vinoes hat geschrieben:
habe gelesen wenn ich die gleiche übersetzung original 15/42- 630 die 15/42 -520 nehm
fährt sie sich anders in sachen beschleunigung und endgeschwindigkeit..


Also nur weil's einfach weh tut sowas unwidersprochen stehen zu lassen:

Nein, die Beschleunigung und Endgeschwindigkeit hängen weder von Kettenteilung
noch -breite, sondern nur vom Verhältnis der Zähnezahlen, also dem Übersetzungs-
verhältnis ab.
Allerdings ist bei der 15/42 520er Kombo die Zugkraft an der Kette höher als bei der
15/42 630er.

Gruß
Sven


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übersetzung nach Umbau
BeitragVerfasst: Mo 29. Nov 2010, 11:34 
Die Zugkraft ist bei der Übersetzung zu vernachlässigen.
Allein der Durchmesser des Ritzels und des Kettenrads sind entscheident und der ist nun mal bei gleicher Zähneanzahl zwischen 520er und 630er unterschiedlich.

Besten Gruß Lars


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übersetzung nach Umbau
BeitragVerfasst: Mo 29. Nov 2010, 18:32 
Meine Fresse, das kann doch nicht so schwer sein :roll:

Übersetzungsverhältnis gleich => Fahrleistungen gleich

Ritzel kleiner => Zugkraft höher

Fertig!

Gruß
Sven


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übersetzung nach Umbau
BeitragVerfasst: Di 30. Nov 2010, 09:58 
Offline
Helmlackierer
Benutzeravatar

Registriert: So 21. Dez 2008, 20:45
Beiträge: 977
Bilder: 0
Wohnort: Ludwigsfelde
@ Sven, ich kann dir auch nicht folgen :roll: bin aber überzeugt, das das hier stimmt:

Pecky#19 hat geschrieben:
Das musst du mit folgender Formel umrechnen:

630er Zähnezahl mal 6 geteilt durch 5 = 530er Zähnezahl

Soll heißen:

15er Ritzel bei 630 entspricht 18er bei 520 oder 525 bzw. 530
42er Kettenblatt bei 630 entspricht 50er kettenblatt bei ...s.o. also Kreissägenformat (aber das muss ja jetzt auch schon so sein)

ich würde es dann mal mit 17/44 bis 46 versuchen,

gruß Pecky

_________________
die schönste Verbindung zwischen 2 Punkten ist keine Gerade


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übersetzung nach Umbau
BeitragVerfasst: Di 30. Nov 2010, 11:05 
Offline
Knieschleifer
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Jun 2010, 17:58
Beiträge: 665
Bilder: 5
Wohnort: Quickborn
Lustiger Thread das drugs.gif

Es geht doch bei der Nummer primär um das Übersetzungverhältnis, welches bestimmt, wie oft sich das Ritzel drehen muss, um das Hnterrad einmal über den vollen Umfang abgerollt zu haben.


Und da spielt die Kettenteilung und der daraus resultierende Abstand zwischen den Rollen und folglich den Zähnen doch erstmal überhaupt keine Rolle, so lange nur das Verhältnis dasselbe bleibt.

Also rechne ich mir das Verhältnis der ursprünglichen Übersetzung aus (Kera : Ritzel) und gucke mir dann unabhängig davon an, welches Ritzel ich bei neuer Teilung nehmen muss, um technisch klar zu kommen (Kette auf Schwinge und so) und da spielt doch erstmal nur der tatsächliche Durchmesser eine Rolle.
Und da kommt die Formel von Pecky ins Spiel, um freihändig zu ermitteln, welche Anzahl von Zähnen bei kleinerer Teilung nötig wäre, um in etwa den tatsächlichen Durchmesser des alten Ritzels zu haben, denn es hat ja nicht jeder nen Berg Ritzel unterschiedlichster Teilung auf Tasch.

Und wenn ich dann weiß, wieviel Zähne das neue Ritzel haben wird, dann multipliziere ich das mit dem vorher ermittelten Quotienten aus altes Kera : Ritzel und schon weiß ich, wieviel Zähne ich hinten mit dem neuen Kera brauche, um das ursprüngliche Verhältnis wieder herzustellen.







Pecky#19 hat geschrieben:
@ Sven, ich kann dir auch nicht folgen :roll: bin aber überzeugt, das das hier stimmt:

Pecky#19 hat geschrieben:
Das musst du mit folgender Formel umrechnen:

630er Zähnezahl mal 6 geteilt durch 5 = 530er Zähnezahl

Soll heißen:

15er Ritzel bei 630 entspricht 18er bei 520 oder 525 bzw. 530
42er Kettenblatt bei 630 entspricht 50er kettenblatt bei ...s.o. also Kreissägenformat (aber das muss ja jetzt auch schon so sein)

ich würde es dann mal mit 17/44 bis 46 versuchen,

gruß Pecky

_________________
Grunt is the god, the power and the glory................


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übersetzung nach Umbau
BeitragVerfasst: Di 30. Nov 2010, 13:43 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: So 4. Jan 2009, 12:43
Beiträge: 159
Bilder: 0
Wohnort: 23911 Ziethen
Reden und schreiben kann er ja..... 38.gif


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übersetzung nach Umbau
BeitragVerfasst: Di 30. Nov 2010, 14:56 
Offline
Helmlackierer
Benutzeravatar

Registriert: Sa 20. Dez 2008, 23:55
Beiträge: 758
Übersetzungsverhältnis= Kettenradteilung / Ritzelteilung= 42 / 15 = 2,8

Kettenteilungsumrechnung:

15Z 630er * 6 = 90 / 5 = 18Z 530er Teilung

18Z * 2,8 = 50,4

Mein Tipp 18Z 48Z in 530er Teilung.

Funktioniert bei mir seit Jahren

Das sollte jetzt klar sein... 3-3

_________________
Grüße Franky #444
Anstand ist nicht das Ende in der Schlange

Bild


Zuletzt geändert von Franky #444 am Mo 27. Dez 2010, 13:38, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übersetzung nach Umbau
BeitragVerfasst: So 26. Dez 2010, 19:22 
Hallo Sveni, du mußt mehr Geduld haben....................

So hab jetzt doch mal genau nachgemessen, Gott sei Dank hat
er mich mit jeder Menge Material eingesegnet.........................
Also, 15er Ritzel in 630 Mitte-Mitte - Kette mittig übers Ritzel gemessen 97 mm.
18er Ritzel in 530 ebenso 93 mm, also kürzer
19er Ritzel in 530 - 96 mm, fast gleich. Kettenrad such ich morgen noch raus,
wenn ich so ein großes in 630 finde. Yamaha hatte leider nur kleinere verbaut.
Gruß Sepp


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übersetzung nach Umbau
BeitragVerfasst: Mo 27. Dez 2010, 02:56 
Wird das ein Moped mit Keilriemenantrieb oder was???
nix für ungut aber hier geht es um Kettenantrieb und da bestimmt die Zähnezahl das Übersetzungsverhältnis!!! nicht der Durchmesser, ist doch schon alles erklärt worden....

Sorry aber ugly12


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de